Das ausgewähltes Workshopangebot richtet sich explizit an Gründer*innen verschiedener Accelerator-Programme.
Es bietet für Start-ups in verschiedenen Phasen genau den Mehrwert, den es benötigt, um zielorientierter voranzukommen.
Die Workshops dienen als Impulsgeber, um sich in das Thema User Experience und Design Thinking mit deren Methoden einzuarbeiten.
Neben die für alle an einem Batch teilnehmenden Start-ups können auch individuelle Workshops und Methodentrainings bei uns gebucht werden.
Diese findest Du in unserem Blogeintrag "UX Workshops".

Unser Ziel ist es, den Gründer*innen Mittel an die Hand zu geben, um das Wesentliche – den Nutzenden – nicht aus den Augen zu verlieren.

Denn wem hilft die beste Idee, wenn sie nicht erlebbar ist, da der*die Nutzer*in vergessen wurde?

Solltest Du noch Fragen haben, freuen wir uns auf ein Anruf oder eine E-Mail.

„User Experience in a Nutshell“

Im Vordergrund dieses Workshops steht die Vermittlung von effizienten Methoden der UX Research und nutzerzentrierte Produktentwicklung.

Das Angebot umfasst einen dreistündigen Präsenztermin und lässt sich um individuelle Sprechstunden für die teilnehmenden Start-ups erweitern.

Der Workshop eignet sich besonders am Anfang  eines Batches.

Workshop 3 Stunden für Start-ups

„Von der Idee zum Digitalen Produkt“

Im Vordergrund dieses Workshops steht die Vermittlung von Design Thinking im Zusammenhang mit einer Projektepipeline für die Umsetzung eines Softwareproduktes.
Wir vermitteln den Aufbau agiler Teamstruktur, bestehend aus Start-up, Designer*in und Entwickler*in.

Das Angebot umfasst einen sechsstündigen Präsenztermin und lässt sich um individuelle Sprechstunden für die teilnehmenden Start-ups erweitern.

Der Workshop eignet sich besonders bei Start-ups mit eigener Software.

Digitale produktentwicklung für Start-ups Design Thinking und Toolchain

Produktentwicklung mit Blick durch die »Nutzerbrille«

Im Vordergrund dieses Workshops steht die Prüfung des eigenen Konzeptes aus der Sicht der Nutzenden. Dabei ist egal, in welcher Phase sich das Start-up befindet.

Das Angebot umfasst einen dreistündigen Präsenztermin und lässt sich um individuelle Sprechstunden für die teilnehmenden Start-ups erweitern.

Der Workshop eignet sich vor, während und nach der Produktentwicklung.

Nutzerzentrierte gestaltung was muss bei der Produktentwicklung beachtet werden
No items found.